Ein Denkanstoß

Nimm dir einen Moment Zeit zum Lesen und Nachdenken:

Stell Dir vor, du lebst in einem Hochhauskomplex im 13. Stock. Die Wohnung hier ist gerade groß genug. Du wohnst hier, seit du denken kannst. Hier ist alles, was du brauchst: Bett, Küche, Bad, Fernseher, deine Topfpflanze… Deine Freunde wohnen ebenfalls hier, verteilt über den Komplex. Du kennst hier jeden Winkel. Neben dem positiv Vertrautem nimmst du auch die unschönen Seiten wahr: Die Wände sind so hellhörig, dass du die täglichen Streitereien deiner Nachbarn mitbekommst. Nächtliche Polizeieinsätze sind gang und gäbe. Wenn du das Treppenhaus betrittst, erwartest du auch heute wieder, die Übrigbleibsel der Drogis von letzter Nacht zu finden, am Hauseingang hat jemand seine Notdurft entrichtet und im Hof hängt die immer gleiche Gang ab.

Du fühlst dich in deiner Wohnung wohl weil du es gewohnt bist – weil du nichts Anderes kennst. Dein Umfeld begegnet dir jeden Tag. Auch die abstoßenden Umstände kennst du seit jeher, nimmst das Alles als gegeben und normal hin.

Eines Tages bittet dich ein Bekannter, seine Wohnung zu hüten, weil er ein paar Tage weg muss. Da du vertrauenswürdig, hilfsbereit und neugierig bist, tust du ihm den Gefallen obwohl du dich fragst, warum du das eigentlich tust denn du kennst ihn ja erst seit Kurzem und die Ecke ist dir völlig unbekannt. Aber irgendwas sagt dir, du solltest dich jetzt einfach überwinden.

Du findest ein völlig anderes Wohngefüge vor, die Menschen begegnen dir ungewohnt offen und hilfsbereit. Auch diese Wohnung ist nichts Besonderes aber du fühlst dich sofort wohl dort und hältst sie in Ehren. Du spürst jeden der kommenden Tage, dass es noch etwas Anderes gibt als das, was du bisher kanntest. Also beginnst du nachzudenken, wie auch du dir so eine Umgebung kreieren könntest denn jetzt, wo du ehrlich zu dir bist, realisierst du: Gut tut dir deine alte Umgebung schon lange nicht mehr oder hat es vielleicht auch noch nie. Also machst du dich auf den Weg…

Was uns in manchen Bereichen völlig klar erscheint, ist uns bei uns selbst und unseren Erfahrungen bisweilen schleierhaft. Durch ein neues Bewusstsein begreifen wir auf eine tiefe und klare Weise. Wir können die Dinge sehen, wie sie tatsächlich sind statt auf die Art, wie wir sie gelernt haben, sie zu verstehen.

Jeder Mensch besitzt die Fähigkeit, sein Potential zu entdecken und zu verwirklichen. Mein Ziel ist es, dich dabei zu unterstützen.

Meine Arbeit ist ein Angebot, dass gleichberechtigt neben Schulmedizin, Naturheilkunde sowie weiteren therapeutischen Möglichkeiten besteht.